TALASAR | Pflanzlicher & Rezeptfreier Stimmungsaufheller gegen mentale Erschöpfung & Stress
Das hilft bei Depressionen

Graue Wolken im Kopf: Das hilft bei Depression

Trübe Gedanken kennt jeder. Doch was, wenn die Niedergeschlagenheit und Lustlosigkeit anhalten? Im Unterschied zu einer vorübergehenden Phase schlechter Stimmung wirkt sich eine echte Depression langfristig negativ auf das Leben der Betroffenen aus. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Anzeichen auf eine Depression hindeuten, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie pflanzliche Gesundheitsprodukte zu Ihrem Wohlbefinden beitragen können. Mit unseren TALASAR®-Artikeln möchten wir Sie rund um die Themen „Körper“, „Geist“ und „Die Kraft des Safrans“ informieren. Laut der Webseite der Deutschen Depressionshilfe tritt in Deutschland jedes Jahr etwa bei 5,3 Millionen Menschen eine Depression auf, die einer Behandlung bedarf. Bei einer Depression sind Stimmung und Antrieb krankhaft verändert, deshalb zählt sie zu den affektiven Störungen.

Eine Depression schleicht sich an

Erste Anzeichen der Erkrankung sind meist unspezifisch, also keiner bestimmten Erkrankungen zuordenbar. Wer vermutet zum Beispiel hinter Kopf- oder Bauchschmerzen, ständige Müdigkeit, oder Appetitlosigkeit  eine Depression? Auch Angst, Reizbarkeit oder schlechter Schlaf gehören zu den Symptomen. Als Hauptsymptome gelten gedrückte Stimmung, Interessenverlust und Freudlosigkeit sowie ein verminderter Antrieb. Dass die Psyche Auslöser für die Beschwerden sein kann, stellt sich meist erst viel später heraus. Bis sich aus diesen ersten Anzeichen eine handfeste Depression entwickelt hat, kann es Wochen und Monate dauern. Nur in seltenen Fällen entsteht diese von einem Tag auf den anderen oder innerhalb weniger Tage. Eine Depression kann auch eine Reaktion auf ein belastendes Erlebnis sein.

Einfach nur schlecht drauf oder depressiv?

Für die Diagnose einer Depression gelten bestimmte Kriterien. Dafür müssen mindestens zwei der Hauptsymptome und zusätzlich mindestens zwei Nebensymptome zwei Wochen oder länger auftreten. Ob eine leichte, mittlere oder schwere Depression vorliegt, richtet sich ebenfalls nach Anzahl und Ausprägung der Symptome. Was die Diagnose besonders erschwert ist, eine Depression sich bei jedem Betroffenen anders zeigt.

Hauptsymptome einer Depression

  • Gedrückte Stimmung
  • Interessen- oder Freudlosigkeit
  • Antriebsmangel bzw. erhöhte Ermüdbarkeit

Zusatzsymptome einer Depression

  • Verminderte Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Vermindertes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen
  • Gefühle von Schuld und Wertlosigkeit
  • Negative und pessimistische Zukunftsperspektiven
  • Suizidgedanken/-handlungen
  • Schlafstörungen (Einschlafstörungen und ein frühes Erwachen)
  • Verminderter Appetit

Natürliche Stimmungsaufheller bei Depression

Was hilft, um eine Depression zu überwinden? Suchen Betroffene einen Arzt auf, verordnet dieser häufig Psychotherapie und / oder Medikamente.  Auch eine Kombination von beidem kann eine geeignete Behandlung sein. Ergänzend können auch verschiedene therapeutische Verfahren zum Einsatz kommen wie etwa die Soziotherapie, Entspannungsverfahren und die Ergotherapie. Daneben gibt es pflanzliche Präparate, die bei Depression sanft und auf natürliche Weise unterstützen. Gut bekannt sind Mittel auf Basis von Johanniskraut, Lavendel und Passionsblume. Ein natürlicher Stimmungsaufheller ist auch echter Safran aus der Crocus sativus-Pflanze. Dabei handelt es sich nicht nur ein wertvolles Gewürz, sondern auch um einen in der persischen Gesundheitslehre altbewährten Nährstoff. Inzwischen ist Safran auch in der Apotheke des Abendlands erhältlich und Gegenstand wissenschaftlicher Studien. Diese haben ergeben, dass Safran das emotionale Gleichgewicht auf natürliche Weise stabilisiert. Laut Studien zeigen 30 Milligramm Safran-Extrakt, wie er zum Beispiel in TALASAR® enthalten ist, bei depressiven Verstimmungen einen mental stärkenden und stimmungsaufhellenden Effekt. Damit eignet sich Safran-Extrakt ebenso gut wie ein Antidepressivum für die Behandlung von Depressionen. Der Vorteil: Safran-Extrakt ist auch über einen längeren Verwendungszeitraum hinweg ausgezeichnet verträglich. Außerdem löst er keine Sonnenempfindlichkeit aus und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind ebenfalls nicht bekannt. Hier finden Sie mehr Informationen zu dem safranbasierten und natürlichen Stimmungsaufheller TALASAR®.  

Quellen:

Neurologen und Psychiater im Netz: Despressionen Frühsymptome Moodpath: Anzeichen Depression Deutsche Depressionshilfe: Was ist eine Depression?
back to top